Kleingartenanlage “Dahlwitzer Strasse e.V.”
Tipps für den Garten
zurück zur Übersicht

Dieser Beitrag wurde verfasst von:

F├╝r den Inhalt dieses Beitrags ist ausschlie├člich der Verfasser verantwortlich.

Zum Beitrag des Verfassers
Verfasst am 18.07.2023 um 09:00 Uhr

Grundstoffe -die neue Möglichkeit ohne Pflanzenschutzmittel zu arbeiten    

Es gibt seit kurzem die neue Produktreihe „Grundstoffe“ in Gartencentern oder Baumärkten. Grundstoffe stehen uns als gute Alternative zu den gewohnten Pflanzenschutzmitteln zur Verfügung. Diese Möglichkeit unterstützen wir ausdrücklich, weil wir in unseren Leitlinien hin zum natur- und klimagerechten Garten ohne den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln arbeiten möchten. Für Verbraucher gibt es diverse Grundstoffe gegen verschiedene Pflanzenkrankheiten. Diese Grundstoffe möchte ich hiermit kurz vorstellen.

Brennnessel (Urtica) und Brennnesselextrakt

Herkunft: aus der Brennnessel

Einsatz gegen: saugende Insekten z.B. Blattläuse, Milben, Apfelwickler, Kohlmotte und gegen pilzliche Erkrankungen wie z.B. Echten Mehltau, Blattfleckenkrankheit, Kraut- und Braunfäule.

Wirkung: durch die enthaltende Kieselsäure werden die Zellwände gestärkt; die Oxal- und Ameisensäure und Histamine helfen der Pflanze zur Schädlingsabwehr


Natron und Natriumhydrogencarbonat

Herkunft: wird aus natürlich vorkommenden Salzen gewonnen

Einsatz gegen: vorbeugend gegen pilzliche Erkrankungen z.B. Echten Mehltau und Schorf

Wirkung: durch die alkalische Wirkung wird der pH-Wert auf der Blattoberfläche verändert, was die Ausbreitung von Pilzerkrankungen reduziert


Lecithin

Herkunft: wird aus der Sojabohne gewonnen

Einsatz gegen: vorbeugend gegen pilzliche Erkrankungen z.B. Echten Mehltau, Kraut- und Braunfäule, Kräuselkrankheit, Falschen Mehltau, Blattfleckenpilze

Wirkung: bremst das Pilzwachstum und verhindert die Sporenkeimung auf dem Blatt


Acetum (Essiglösung)

Herkunft: wird aus natürlicher Fermentation aus alkoholhaltigen Flüssigkeiten gewonnen

Einsatz gegen: Unkräuter oder zur Reinigung von Werkzeugen

Wirkung: durch seine saure Wirkung werden Pflanzenzellen angegriffen

Grundstoffe stellen ein Bindemitglied zu den Pflanzenernährungsstoffen dar, so dass sich Pflanzen gestärkt und gekräftigt gegen Schadorganismen behaupten können. Alle käuflichen Grundstoffe durchlaufen eine Prüfung durch die Europäische Kommission und werden in einer Wirkstoffdatenbank veröffentlicht. Grundstoffe bilden eine eigene Kategorie gemäß Artikel 23 der EU-Pflanzenschutzmittelverordnung. Grundstoffe bestehen zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen. Sie gelten als unbedenklich, müssen aber trotzdem fachgerecht angewendet werden.




Sven Wachtmann, Vorstandsmitglied für Fachberatung

06/2023

Foto: Pixabay

Dokumente: